Mittwoch, 20. August 2008

Die moderne Kunst und wir

In der letzten Zeit ist viel über Kunst geredet, und noch viel mehr darüber geschimpft (oder geschumpfen) worden. Die Artikel und die Leserbriefe in den Zeitungen überhäufen sich gerade.

Viele unserer Mitmenschen verstehen die moderne Kunst nicht mehr, sie können sich in ihr nicht wiederfiden. Zu viel Respektlosigkeit den menschlichen und religösen Gefühlen gegenüber, zu viel Nacktheit, zu viel Provokation...

Früher hat sich die Kunst meist mit Ästhetik gereimt und hat versucht, Gefühle wie Schönheit, Liebe, Geborgenheit, Harmonie, aber sehr wohl auch Leid und Tod zu vermitteln.

Der modernen Kunst gelingt dies scheinbar nicht mehr, oder vielleicht will sie das gar nicht mehr. Es wird viel mehr auf super schlanke Linien oder allzu plumpe Formen gesetzt, bewusst auf "Provokation" hingearbeitet. Egal ob gut oder schlecht, schön oder abstoßend, hauptsache es wird darüber geredet...


... nehmen wir es mit Humor...


So fett, so dick, so plump, so nackt...
und dazu in aller Öffentlichkeit ausgestellt..
kein Wunder, dass er traurig ist... der Arme !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails

Karl Demetz's Blog Headline Animator